Digitale Werkzeuge in der Schule

Foto

Fotos online bearbeiten mit Pixlr.com

Die vorinstallierte Fotosoftware von Windows ist recht dürftig ausgestattet, darum empfiehlt sich Pixlr.com als sinnvolle Alternative, vorausgesetzt es besteht eine Internetverbindung.

Pixlr.com bietet drei Tools zur Fotobearbeitung: Pixlr Editor (sehr umfangreich, auf Deutsch vorhanden), Pixlr Express, Pixlr O-Matic (für beide letztere sind auch mobile Apps für Smartphones und Tablets vorhanden, in deutscher Sprache). Besonders interessant und mit abwechslungsreichen Bearbeitungsmöglichkeiten versehen sind die Webapps.

Die unten beigefügten Screenshots zeigen die Bearbeitungsschritte mit Pixlr Express. Man kann sich damit schnell zurechtfinden, da sehr intuitiv in der Funktionsweise. Von der englischen Sprache muss man sich nicht abschrecken lassen, es sind einfache und selbsterklärende Schritte.

Im Folgenden eine kurze Anleitung dazu:

  • Nach dem Öffnen der Webapp kann man die Fotoquelle auswählen: Rechner (Browser), Internet (Open URL, hier sollte man den genauen Link mit der Formatendung z. B. .jpg einfügen), Webcam oder Collage (es werden verschiedene Vorlagen zur Verfügung gestellt, dazu sollte man mehrere Fotos bereithalten :-)).
  • Wenn das Foto angezeigt wird, sind auch die entsprechenden Werkzeuge zu sehen. Oben rechts kann man z. B. die Arbeitsschritte rückgängig machen, die Größenanzeige des Fotos und des Browserfensters (Fullscreen) ändern. Oben links kann man die Änderungen speichern bzw. die Bearbeitung schließen. Unten sind sechs wichtige Optionen zur Bearbeitung aneinandergereiht: Anpassung, Effekte, Überlagerung, Rahmen, Aufkleber und Text. Mit Klick auf jeder dieser Optionen öffnen sich eine Menge weiterer Möglichkeiten, die jeweils mit dem Schieberegler angepasst werden können.
  • Nach jeder Veränderung muss ein Klick auf Apply erfolgen, mit Cancel kehrt man zur vorherigen Option zurück.
  • Beim Speichern des neuen Bildes kann man Name und Qualität angeben. Wichtig: Bitte auf den Zielordner aufpassen, Pixlr öffnet automatisch den Browserordner, man sollte diesen ändern.

Je nach Bedarf ist die Arbeit mit Pixlr oft schneller erledigt als mit der Software auf dem Desktop.

Aufgaben:

  1. Auf Pixabay das in den Screenshots verwendete Bild suchen (Tipp: Stichwort „Kirche”).
  2. Dieses Bild oder auch ein anderes Bild von Pixabay in Pixlr Express übernehmen und bearbeiten. Das Ergebnis kann man mir per E-Mail zukommen lassen, mit einem Tipp zum Unterrichtseinsatz.
  3. Nachdem man sich jetzt mit den verschiedenen Werkzeuge auf Pixlr.com beschäftigt hat, kann man eine Collage erstellen (z. B. mit Frühlingsfotos). Das Ergebnis kann man mir per E-Mail zukommen lassen, mit einem Tipp zum Unterrichtseinsatz.

Für diese Aufgaben werden 60 Minuten angerechnet.