Digitale Werkzeuge in der Schule

Quiz/Umfrage

Interaktives Quiz mit Kahoot gestalten

Beispiel: Kirchensteuer in Bayern

Auf GetKahoot.com kann man interaktive Quizze, sogenannte „Kahoots”, gestalten und durchführen. Das Besondere an diesem Tool ist die bunte Aufmachung und die Möglichkeit, dass ein Quiz von mehreren Spielern (jeder an seinem Endgerät) gleichzeitig und gegeneinander durchgeführt wird.

Die Nutzung ist kostenlos, erforderlich ist aber die Anmeldung unter Angabe von einem Nutzernamen, E-Mail-Adresse und Passwort. Obwohl die ganze Menüführung in Englisch ist, kann man Quizze mit Inhalt in deutscher Sprache erstellen.

Die Bedienung ist sehr einfach. Folgende Anleitung soll dies verdeutlichen.

  • Nach der Anmeldung kann man gleich loslegen indem man auf eines der drei Module Quiz, Discusion oder Survey (= Quiz, Diskussion oder Umfrage) klickt.
  • Nun kann die erste Frage gestellt werden, dazu gibt man vier Antwortmöglichkeiten ein. Klickt man bei der richtigen Antwort auf den roten Button Incorrect, wird er zum grünen Button Correct, damit ist die erwartete Antwort markiert. Außerdem wird die Möglichkeit gegeben, die Frage mit einem Bild oder einem Video zu untermalen, die Punktzahl und die Zeit einzustellen.
  • Mit Klick auf + Add question am unterem Rand, können weitere Fragen hinzugefügt werden.
  • Nach Save & continue hat man noch einmal die Gelegenheit, die Reihenfolge der Fragen zu ändern.
  • Zum Abschluss kann man die Sprache, die Privatstufe (öffentlich sichtbar oder nicht?), das Zielpublikum und die Schwierigkeitsstufe auswählen sowie eine Beschreibung und Stichworte (= Tags) angeben.
  • Der Startseite des Quiz kann nun noch ein aussagekräftiges Bild zugeteilt werden.
  • Mit Klick auf Done ist das Quiz fertig. Man kann es nun spielen, eine Vorschau testen, wiederholt bearbeiten und auf verschiedenen Social Media-Kanälen weitergeben.
  • Nun kommt der verwirrende Punkt: Die Preview zeigt beide Ansichten auf dem gleichen Bildschirm, das kann den Quizersteller täuschen. Auch wenn man den ausgegebenen Link allein öffnet, kann es problematisch werden, denn man muss in zwei Browserfenstern oder mit zwei Geräten gleichzeitig arbeiten. Die beste und die richtige Art, das Quiz durchzuführen, ist es durch einen Beamer auf einer Leinwand, gar Whiteboard, zu projizieren, dabei melden sich die Spieler mit ihren eigenen Geräten unter Kahoot.it mit einer Pin und einem Username an und treten gegeneinander an.

Die Nutzung von Kahoot spricht aufgrund seines interaktiven Charakters eher jüngere und „smartphoneaffine“ Zielgruppen an. Dementsprechend ist darauf zu achten, dass die Spieler die entsprechenden Geräte mit Internetverbindung zur Verfügung haben. Kahoot ist also gut geiegnet für eine gemeinsame Ratestunde im Computerraum.