Digitale Werkzeuge in der Schule

Präsentation

Präsentationen mit Prezi

Beispiel: Kirchensteuer in Bayern

Um Präsentationen im Unterricht oder im Kollegium vorzuführen, greift man meistens auf das Programm PowerPoint von Microsoft herum. Dabei gibt es seit einigen Jahren schon eine zumindest visuell ansprechendere Online-Alternative.

Prezi.com kommt mit einer genialen Idee: die Präsentation besteht mehr oder weniger aus einem einzigen riesigen Raum, in dem man hin- und hergehen und heranzoomen kann. Die daraus entstandenen Effekte sind recht beeindruckend und nach jahrelanger Nutzung von PowerPoint erfrischend.

Prezi kann nur nach vorheriger Anmeldung genutzt werden, im kostenlosen Plan sind drei öffentlich sichtbare Präsentationen bis zu einer Gesamtspeichergröße von 100 MB enthalten. Die Preispläne sind hier aufgelistet, im Pro-Plan gibt es sogar eine Desktopanwendung, damit kann man Präsentationen offline, also ohne Internetverbindung, erstellen. Für SchülerInnen, Studierende und Lehrende gibt es Ermäßigungen.

Positiv zu erwähnen ist die Tatsache, dass die abgeschlossenen Präsentationen nicht nur wie üblich über alle Social Media-Kanäle geteilt werden können, sondern auch als ganzes Paket auf dem Rechner heruntergeladen werden können. Somit sind sie offline nutzbar, Internetverbindung ist nur dann nötig, wenn man Videos in die Präsentation eingebunden hat.

Die nötigen Schritte um zur eigenen Präsentation auf Prezi zu kommen sind folgende:

  • Auf Prezi.com registrieren. Oben rechts auf der Startseite auf Loslegen gehen, im neuen Fenster beim gewünschten Plan (man kann später in einen höheren wechseln) auf Fortfahren klicken. Wenn man ein Facebook- oder LinkedIn-Konto hat, kann man damit sich bei Prezi registrieren.
  • Es folgt ein Zwischenstop mit 4 Willkommenseiten mit Tipps in englischer Sprache.
  • Als Erstes muss eine Vorlage (ein Template) gewählt werden, eine leere oder eine aus dem Auswahlfenster.
  • Die wichtigsten Werkzeuge in Prezi werden vorgestellt. Ab nun wird alles in deutscher Sprache verfügbar sein.
  • Links sieht man die Leiste mit den Rahmen des Templates. Oben rechts kann man weitere Rahmen in verschiedenen geometrischen Formen dazu setzen. Das Template und die Rahmen kann man über die Menüs auf der rechten Seite anpassen.
  • In den ausgewählten Rahmen können/sollen nun mit Texte, Bilder, Videos, Links und andere Inhalte eingefügt werden. Dafür kann man die Menüs am oberen Rand nutzen, Einfügen und Anpassen.
  • Wenn die Präsentation fertig erstellt ist, erhält man den Link dazu (Privatsphärenlevel festlegen geht nur in den kostenpflichtigen Plänen). Möglich wäre auch, den Link weiterzugeben und andere Personen zur Mitarbeit einzuladen.
  • Der Link sollte geöffnet werden, um die Präsentation zu testen. Nun könnte man sie auch herunterladen und auf dem eigenen Rechner speichern.

Videotutorials in deutscher Sprache sind hier zu sehen.