DiWeS

Digitale Werkzeuge in der Schule

Video

Videos schneiden mit dem Free Video Editor

Bei einigen Videos kann es gute Gründe geben, sie nicht in voller Länge vor dem gewählten Zielpublikum vorzuführen. Selbstverständlich kann man sich die benötigten Zeiten aufschreiben, doch kann es vorkommen, dass man den Zettel vergisst oder verlegt bzw. kann es schwierig sein, im genutzten Abspielprogramm die erwünschte Videosequenz festzulegen. Es gibt einige kleine Programme, die hier Abhilfe schaffen.

In deutscher Sprache verfügbar ist der Free Video Editor. Allerdings muss man ihn auf dem eigenen Rechner installieren und bei der Installation muss man sehr vorsichtig sein. Das Programm ist kostenlos, dafür wird aber während der Installation ein weiteres Programm zusätzlich angeboten. Ob dieses sinnvoll ist oder nicht darf jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Immerhin geschieht dies offen und man kann dies umgehen, indem man das Häckchen an der richtigen Stelle setzt (s. Screenshots am Ende des Beitrags).

Zur Nutzung des Free Video Editor sind folgende Schritte zu beachten:

  1. Die Installationsdatei von hier auf den Rechner herunterladen.
  2. Mit Klick auf die entsprechende Datei startet die Installation.
  3. Die Häkchen zum Sammeln von anonymen Nutzungsstatistiken und zur Erstellung eines Wiederherstellungpunkts können gesetzt werden, müssen aber nicht.
  4. Nun folgt ein Schritt (zumindest war es bei mir nur dieser), bei dem man besonders vorsichtig sein muss, wohin das Häckchen gesetzt wird. Wenn man das zusätzliche Programm nicht kennt und nicht will, ist die Empfehlung eindeutig: Häkchen weg!
  5. Der Zielordner wird automatisch angelegt. Die benötigten Dateien werden nun installiert.
  6. Die Installation ist beendet und man kann das Programm sofort starten.
  7. Das zu bearbeitende Video kann hinzugefügt werden. Das Video wird angezeigt.
  8. Unter dem Video ist eine Reihe mit Buttons zu sehen. Wenn man mit der Maus bzw. mit dem Touchpad über ein solches Symbol fährt, wird die entsprechende Funktion angezeigt. Mit Klick auf den grünen Pfeil kann das Video abgespielt werden. Weiterhin kann man u.a. Markierungen setzen, das Video drehen, Audiofilter bearbeiten usw..
  9. Mit Klick auf die Schere kann man den Abschnitt bzw. die Abschnitte markieren, die man im neuen Video nicht mehr sehen will. Die Auswahl kann auch invertiert (= umkehren) werden.
  10. Die bearbeitete Videosequenz kann auch in andere Videoformate konvertiert werden. Normalerweise bleibt man beim Originalformat. Ein großer Vorteil des Free Video Editor ist die Tatsache, das die Videos nicht automatisch komprimiert, sondern in der gleichen Qualität ausgegeben werden.
  11. Mit Klick auf Video speichern wird das Ergebnis auf dem Rechner gespeichert. Der Speicherort kann unter dem oberen Menüpunkt Optionen festgelegt werden. Leider ist es nicht automatisch der Ausgangsort (Original-Ordner), sondern der allgemeine Ordner für Videos.

Auf der Webseite der Entwicklerfirma sind noch weitere interessante Programme, die in der Arbeit mit Medien aller Art zur Hilfe genommen werden können.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén